Laufolympiade
Niederösterreichs größte Kinder- und Jugendlaufserie


 Amstettner Sparkassen Laufolympiaden 2006
 Einige Impressionen





Bei den Amstettener Sparkassen Laufolympiaden 2006 waren über 2000 Teilnehmer aus den Bezirken Wr. Neustadt, Linz Land, Linz Stadt, Perg, Steyr Land, Steyr Stadt, Waidhofen, Scheibbs und Amstetten vertreten.

Ergebnisse entnimmst du den » Ergebnislisten «
Foto's gibt's in der » Galerie «


Bericht:

Bei den Amstettener Sparkassen Laufolympiaden 2006 waren über 2000 Teilnehmer aus den Bezirken Wr. Neustadt, Linz Land, Linz Stadt, Perg, Steyr Land, Steyr Stadt, Waidhofen, Scheibbs und Amstetten vertreten.

Tolle Sprint- und Laufleistungen, günstige Witterungsbedingungen, gelungene Organisation sowie ein erstmals angebotener Rahmenbewerb, bestehend aus Hindernislauf, Vortexballweitwurf, Sprunglauf und 20m-Sprint mit Anlauf, machten die Amstettner Laufolympiaden zu einem unvergessenen Erlebnis.

Von den vielen guten Sprintleistungen ragte bei den Burschen über 60m Markus Reiser (SZ Ybbs) in 7,44 heraus und wurde mit dieser Zeit Tagessieger.

Für ihre Altersklassen tolle Leistungen erbrachten auch die Jahrgangssieger Benjamin Zöttl (Jg. 95 - 8,76: HS Ramingtal) und Christian Edlinger (Jg. 90 – 7,53: PTS Amstetten). Bei den Mädchen waren im 60m-Sprint Elisabeth Tazreiter (92 – SHS Waidhofen) und Carina Hager (91 - SHS Amstetten) in 8,32 die Schnellsten und holten beide den Tagessieg.

Im 800m Lauf konnte Ulla Oberaigner vom BG Amstetten die Tageswertung gewinnen und mit 2:30,46 einen neuen Sparkassen Laufolympiadenrekord aufstellen. Über 600m war Marlene Weinauer vom Stiftsgymnasium Melk in 1:50,51 die Schnellste. Bei den Burschen erzielte Kevin Buchberger (HS Grein – 1:33,32) die beste Leistung über 600m und holte damit den Tagessieg. Über 800m war Dominik Schagerl von der HLW Amstetten in 2:10,67 eine Klasse für sich.

Bei den Volksschülern holten im 60m Sprint Simon Fluch (Jg. 96: 7,87 – VS Haag) und Caroline Stegh (Jg. 95: 8,22 – VS Behamberg) den Tagessieg.

Im 400m-Lauf waren Tina Kloimeider (97: 1:23.19 – VS Amst. Hausmening) und Lorenz Treitler (97: 1:17,94 – VS Amst. Allersdorf) die Schnellsten.

Im 600m Lauf gewannen Karin Simon (95: 2:04.01 – VS Amst. Brandströmstr.) und Manuel Schwödiauer (95: 2:03.59 – VS Behamberg).

In der Schulwertung der Sparkassen Jugendlaufolympiade Unterstufe siegte die SHS Waidhofen/Ybbs mit 5 Medaillen knapp vor der HS Ramingtal mit 4 Medaillen und dem Gymnasium Baumgartenberg mit ebenfalls 4 Medaillen.

Bei der Oberstufe ging Gold an die HLW Amstetten mit 10 Medaillen(6 Med.), Silber an das SZ Ybbs (6 Med.) und Bronze an die BHAK Amstetten (6 Med.).

Die Gesamtwertung der Volksschulen ging erstmals an die VS Behamberg die mit insgesamt 17 Medaillen neuen Olympiarekord aufstellten und mit 69 Startern, trotz des weiten Anreiseweges, das größte Teilnehmerfeld stellte.

Platz 2 in der Medaillenbilanz holte die VS Amstetten Hausmening und Platz 3 die Volksschule Amstetten Allersdorf mit jeweils 6 Medaillen.

Infolge des großen Interesses und der vielen Talente im Großraum Amstetten gibt es seit heuer erstmals ein Leichtathletik Nachwuchsleistungszentrum, das durch Landesrat Bohuslav, Sportstadtrat Bichler und den Prokuristen der Sparkasse Amstetten Ebenführer unterstützt wird.

Obwohl die Amstettener Volksschulen im Verhältnis zu den weiter auswärts gelegenen Schulen schwächer vertreten waren und bis heute leider auch vom Bezirksschulrat Amstetten kein Vertreter bei der Laufolympiade anwesend war, gibt doch die rege Beteiligung der Kindergartenkinder, insbesondere des KG Allersdorf, Hoffnung dass der Laufsport und die Leichtathletik in Amstetten den großen Bemühungen von LCA Umdasch-Boss Johann Aichinger zum Dank entsprechend angenommen wird.

Es geht bei den Laufolympiaden in erster Linie nicht um die Spitzenleistungen eines Einzelnen, sondern um die Bewusstheit, dass körperliche Fitness und individuelle Leistungsfähigkeit für unsere Jugend gerade in der heutigen Zeit einen ganz besonders hohen Stellenwert besitzen muss.

Denn der Sieg ist nur das Berühren des Kreuzes am Gipfel des Berges - nicht einmal das Kreuz selber.

Worauf es ankommt ist jeder einzelne Schritt von uns allen auf der Ebene und insbesondere auch auf steilen Anstiegen.

Denn alles Leben vom Einzeller bis zum Menschen ist nicht zufällig entstanden, sondern wird durch ihre Bewegungsaktionen strukturiert.

Bewegung ist die Kraft, die alle körperlichen Strukturen des Menschen seit Anbeginn seiner Existenz geformt hat. Und dieser Prozess hört nie auf. Körperliche Inaktivität bedeutet einen rapiden körperlichen Verfall.

Dafür dass in Amstetten Sport besonders gefördert und der Laufsport hochgehalten wird gilt allen Lehrerkollegen, dem Laufolympiaden-Organisationsteam und dem Trainer und Obmann von LCA Umdasch Amstetten, Johann Aichinger, besonder Dank für ihr Engagement.

Für die Ermöglichung der Laufolympiaden und die Gründung des Amstettener Leichtathletik Leistungszentrums gilt Sportstadtrat Bichler und Prokurist Ebernführer von der Sparkasse Amstetten, die bei der Siegerehrung tatkräftig mitgewirkt haben, Umdasch Amstetten und Ertl Glas, sowie den Bezirksschulräten der teilnehmenden Bezirke und dem Landesschulrat für Niederösterreich, allen voran FI Mag. Wolfgang Kaindl, großer Dank.


Mit den besten Grüßen und Wünschen

Euer Eduard Holzer


Home


Tuesday, 30-Jul-2013 11:17:45 CEST © dr. eduard holzer
Hauptsponsor: http://www.sparkasse-running.at