Laufolympiade
Niederösterreichs größte Kinder- und Jugendlaufserie


 Amstettner Sparkassen Laufolympiaden 2005
 Einige Impressionen


Bei den Amstettner Sparkassen Laufolympiaden 2005 waren Teilnehmer aus den Bezirken Wr. Neustadt, Linz Land, Linz Stadt, Perg, Steyr Land, Steyr Stadt, Waidhofen, Scheibbs Amstetten und Krems vertreten.

Tolle Sprint- und Laufleistungen, günstige Witterungsbedingungen und die hervorragende Organisation machten die Amstettner Laufolympiaden zu einem unvergessenen Erlebnis.

Bericht:

Von den vielen tollen Sprintleistungen sind bei den Burschen über 60m besonders hervorzuheben die 7,28 Sek. vom Tagessieger Markus Heschl (HAK Ybbs - 86) und die schnellen Zeiten von den Jahrgangssiegern Christian Edlinger (SHS Amstetten - 90: 7,86), Dominik Raffetseder (HS St. Georgen - 89: 7,54), Christian Hammerer (ORG Stifterstr. Linz - 88: 7,66), Roland Zeiner (HAK Ybbs - 87: 7,70).
Im 50m-Sprint waren bei den Buben Gerald Mayer (VS Kürnberg - 8,15: 96), Michael Bachler (VS St. Georgen Reith - 8,02: 95) und der Tagessieger Bernd Reitbauer (VS Kematen - 94: 8,00) die Schnellsten.

Bei den Mädchen konnten im 60m-Sprint die Tagessiegerinnen Carina Schmid (BG Amstetten - 92: 8,59): Melanie Brunhofer (SHS Bad Kreuzen - 91: 8,32), Stefanie Tatzreiter (SHS Waidhofen - 90: 8,18), Katrin Mayerhofer (HAK Amstetten - 88: 8,36) und die Tagesschnellste Stefanie Mrazek (Zwentendorf - 86: 7,97) überzeugen. Im 50m Sprint zeigten Magdalena Velano (VS Reichraming - 96: 8,16), die Tagesschnellste Theresa Mader (VS Nöchling - 95: 8,01) und Michalea Bergbauer (VS Ybbs - 94 - 8,05) hervorragende Leistungen.

Die Sieger der 60 Meter Jahrgang 90: Edlinger Christian (Platz 1), Schindler Martin (2), Gusenbauer Matthias (3);


Bei den Läufen hat sich die Streckenverkürzung auf 400/600m bei den Kindern bzw. 600/800m bei den Jugendlichen auf Anhieb bewährt. Bei den Burschen hat der Lokalmatador und Tagessieger über 800m Klaus Vogl (BG Amstetten - 88: 2:03,74) die herausragende Leistung geboten. Im 600m Lauf war Philip Frehsner (SHS Waidhofen - 90: 1,29,12) eine Klasse für sich.

Bei den Buben konnten im 400m-Lauf Julian Kirchmayer (VS Reichraming - 96: 1:16,77) und im 600m-Lauf Florian Rettensteiner (VS Behamberg - 95: 1:57,19) den Tagessieg holen.
Über 800m war bei den Mädchen Katrin Mayerhofer (HAK Amstetten - 88: 2:34.09) die Tagesschnellste, über 600m gewann Lucia Resch (SHS Amstetten - 91: 1:46.42) die Gesamtwertung.
Die beste Leistung über 400m erreichte Magdalena Velano (VS Reichraming - 96: 1:21.64) und im 600m-Lauf der Volksschülerinnen war die Tagessiegerin Michaela Bergbauer (VS Ybbs - 94: 2:02.94) eine Klasse für sich.
In der Schulwertung der Kinderlaufolympiade wurde die VS Reichraming 1. (10 Medaillen), die VS Behamberg 2. (10 Medaillen) und die VS Neustadl 3. (7 Medaillen).
Die Schulwertung der Jugendlaufolympiade Unterstufe gewann die SHS Waidhofen/Ybbs mit 7 Medaillen knapp vor der SHS Bad Kreuzen mit 6 Medaillen und der SHS Amstetten mit 5 Medaillen.
Bei der Oberstufe ging Gold an die HAK Amstetten (6 Med.), Silber an die HAK Ybbs (5 Med.) und Bronze an die SHS Waidhofen (5 Med.).
In der Gesamtwertung belegte die SHS Waidhofen (12 Med.) Platz 1, Platz 2 das BG Amstetten (9 Med.) und Platz 3 das EG Baumgartenberg (7 Med.).
Das größte Starterfeld bei der Kinderlaufolympiade stellte die VS Baumgartenberg mit 81 Teilnehmern. Bei der Jugendlaufolympiade war das BG Amstetten mit 105 Teilnehmern am stärksten vertreten.

Bei den Amstettner Sparkassen Kinder- und Jugendlaufolympiaden 2005 konnten mit über 1.800 Gesamtstartern erneut eine Steigerung des Teilnehmerfeldes um 300 Starter erreicht werden und hat sich das besondere Interesse unserer Jugend am Laufsport eindrucksvoll unter Beweis gestellt.
Um dem großen Talentepotential in und um Amstetten Rechnung zu tragen, ist ein Leistungszentrum in Planung, das zu je einem Drittel von der Stadtgemeinde, vom Land NÖ und von Sponsoren finanziert werden soll.

Gerade in unserer heutigen Zeit des Bewegungsmangels, der damit verbundenen dramatischen Gewichtszunahme, des zunehmenden Größenwachstums unserer Jugendlichen bei gleichzeitiger Muskelabschwächung und sich immer stärker verbreitenden Fehlhaltungen ist unsere Gesellschaft gefordert und muss Verantwortung zeigen und der Zeitströmung aktiv entgegenwirken.
Der große libanesische Dichterphilosoph Khalil Gibran hat schon für über einem halben Jahrhundert die Problematik unserer Zeit in dem Zitat "ist nicht Angst vor Durst wenn der Brunnen voll ist, der Durst der unstillbar macht", vorweggenommen. Was ist die sogenannte Wirtschaft, der Überfluss wert, wenn wir niemals genug bekommen können und der Überfluss unsere Gesundheit und Existenz gefährdet.

Unsere Gesellschaft und die Zielsetzungen der Politik sind schon zu sehr aus dem Gleichgewicht zwischen wirtschaftlichem Profitdenken und körperlicher Gesundheit geraten und dieser Trend scheint nicht leicht aufzuhalten zu sein. Denn es ist noch nicht wirklich bewusst, dass alles Leben vom kleinsten Einzeller bis zum größten menschlichen Genie nicht zufällig entstanden ist, sondern sich durch Bewegung strukturiert hat. Bewegung ist die Kraft, die alle körperlichen Strukturen des Menschen seit Anbeginn seiner Existenz geformt hat. Dieser Prozess hört nie auf, ohne Bewegung wird es niemals Leben geben. Und Bewegungsmangel bedeutet eine dramatische sich noch auf die nachfolgenden Generationen negativ auswirkende Verschlechterung des Gesundheitszustands und der Lebensqualität. Umso erfreulicher ist es wenn unsere Jugend sich mit großer Begeisterung zum Sport motivieren lässt und Sportveranstaltungen immer wieder unterstützt werden. Besonderer Dank am guten Gelingen der Amstettner Sparkassen Laufolympiade 2005 gilt allen Lehrerkollegen für ihr großes Engagement, dem Organisationsteam des ULV Krems, dem Trainer und Obmann von LCA Amstetten Johann Aichinger, den Sponsoren Sparkasse Amstetten - Prokurist Ebernführer hat die Siegerehrung selbst vorgenommen, Umdasch Amstetten und Ertl Glas, sowie den Bezirksschulräten der teilnehmenden Bezirke und dem Landesschulrat für Niederösterreich, allen voran FI Mag. Wolfgang Kaindl.

Mit herzlichem Dank für Euer großes Engagement
Euer Eduard Holzer


Home


Tuesday, 30-Jul-2013 11:17:45 CEST © dr. eduard holzer
Hauptsponsor: http://www.sparkasse-running.at